Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Flaschenwerferin verletzt Marathon-Läuferin

Verkehr Flaschenwerferin verletzt Marathon-Läuferin

Beim Frankfurt-Marathon hat eine Flaschenwerferin eine Läuferin schwer verletzt. Die Sportlerin musste nach Angaben der Polizei das Rennen am Sonntag aufgeben und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Mann will mit Küchenmesser zustechen: Frau verletzt
Nächster Artikel
Luftrettung holt Schwerverletzten aus Berghang

Die Glasflasche wurde gezielt in eine Läufergruppe geworfen.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Die Beamten nahmen die Täterin fest. Die 38-Jährige hatte ersten Erkenntnissen zufolge eine teilweise gefüllte Glasflasche gezielt in eine Läufergruppe geworfen. Das Wurfgeschoss traf die Läuferin im Bereich der Rippen. Die Flasche wurde sichergestellt. Das Motiv der 38-Jährigen war zunächst unklar.

Den Frankfurt-Marathon hatten mehrere Zehntausend Menschen vom Straßenrand aus mitverfolgt. Wegen des Rennens waren viele Straßen gesperrt, Busse und Bahnen verkehrten eingeschränkt. Trotzdem gab es laut Polizei weder Staus noch ein Verkehrschaos. Die Sperrungen in der Frankfurter Innenstadt wurden unmittelbar nach dem Marathon wieder abgebaut. Bis zum Abend sollten alle Strecken wieder frei passierbar sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr