Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Finger mit Zange gequetscht: Zweieinhalb Jahre Haft für Überfall

Prozesse Finger mit Zange gequetscht: Zweieinhalb Jahre Haft für Überfall

Ein gutes halbes Jahr nach dem brutalen Überfall auf ein Unternehmerpaar ist ein 50 Jahre alter Mann in Frankfurt zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht verhängte die Strafe am Montag wegen Nötigung und gefährlicher Körperverletzung.

Frankfurt/Main. Der Angeklagte war mit drei Komplizen im Juni dieses Jahres in die Wohnung des Ehepaars eingedrungen und hatte 20 000 Euro Bargeld verlangt. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wurden der Frau die Finger mit einer Rohrzange gequetscht.

In der Hauptverhandlung gab es Anhaltspunkte dafür, dass die 20 000 Euro von den Männern im Prinzip zu recht gefordert wurden, weil sie in diesem Umfang für das Unternehmen beruflich tätig waren. "Nur die Mittel dieser Inkasso-Aktion waren überzogen", hieß es im Urteil. Deshalb müsse der Mann verurteilt werden. Die Komplizen waren nach der Tat untergetaucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama