Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Feuer in Autohaus war vermutlich Brandstiftung

Brände Feuer in Autohaus war vermutlich Brandstiftung

In einem Wiesbadener Autohaus sind elf Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Wiesbaden. Nach dem Brand auf dem Grundstück eines Wiesbadener Autohauses ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Es sei wahrscheinlich, dass das Feuer in der Nacht auf Montag absichtlich gelegt worden sei, teilte ein Sprecher mit. Ein Zeuge hatte gegen 3.50 Uhr den Brand gemeldet. Zunächst stand nur ein Auto in Flammen, das Feuer griff dann jedoch auf andere Fahrzeuge über.

Drei Autos wurden total zerstört, acht weitere schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei beziffert den an den Neu- und Gebrauchtwagen entstandenen Sachschaden auf insgesamt mehr als 200 000 Euro. Sachverständige sollen nun klären, ob es sich tatsächlich um Brandstiftung handelte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama