Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Festnahme nach lebensgefährlicher Messerattacke in Sportgeschäft

Kriminalität Festnahme nach lebensgefährlicher Messerattacke in Sportgeschäft

Acht Tage nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf einen Verkäufer in einem Frankfurter Sportgeschäft hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen.

Frankfurt/Main. Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, wurde der 37-Jährige bereits am Donnerstag auf dem Frankfurter Flughafen aufgegriffen. Der Mann gelte als schizophren und soll deshalb einstweilig in der Psychiatrie untergebracht werden. Er soll den 26 Jahre alten Verkäufer am 10. Juni hinter dem Verlaufstresen in den Unterbauch gestochen haben. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. Aufgrund von Fotos, die ein Passant von dem Flüchtenden aufgenommen hatte, habe er nach einer Öffentlichkeitsfahndung identifiziert und festgenommen werden können. Die Hintergründe der Tat sind weiter unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama