Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Fernbusbahnhof im Plan: Parkhaus soll im März öffnen

Verkehr Fernbusbahnhof im Plan: Parkhaus soll im März öffnen

Die Bauarbeiten für den geplanten Fernbusbahnhof in Frankfurt sind im Plan. "Das ist in einem guten Fluss", sagte Heiko Kleinsteuber aus dem Verkehrsdezernat der Stadt.

Voriger Artikel
Trauergottesdienst für getöteten Polizisten in Herborn
Nächster Artikel
Anbau eines Wohnhauses in Flammen: 40 000 Euro Schaden

Reisende steigen in der Nähe des Hauptbahnhofs in einen Fernbus.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Der erste Schritt ist ein provisorisches Fertig-Parkhaus. Dies werde voraussichtlich wie geplant im März eröffnen, sagte Frank Junker, Chef der städtischen Wohnungsbaugesellschaft ABG Holding, die das Parkhaus betreibt. Es soll auf dem Parkplatz an der Südseite des Hauptbahnhofs Platz für die Fernbus-Haltestellen schaffen. 14 sind bis 2018 geplant, die ersten 4 sollen bis zum Frühjahr fertig sein.

In dem Parkhaus sind neben 350 Pkw-Stellplätzen auch 300 Parkplätze für Fahrräder sowie eine Werkstatt und eine Waschanlage vorgesehen. Der Bauherr und Investor CA Immo investiert nach eigenen Angaben rund acht Millionen Euro in den Bau des Parkhauses und des Fernbusbahnhofs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr