Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Falscher Vermieter muss Miete zurückzahlen

Prozesse Falscher Vermieter muss Miete zurückzahlen

Ein Hausmeister aus Hofbieber in der Rhön soll leerstehende Wohnungen eigenmächtig vermietet und sich das Geld in die Tasche gesteckt haben. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Fulda muss der Mann einem Mieter nun 1050 Euro Kaution und Miete zurückzahlen, die er unrechtmäßig kassiert hatte.

Fulda. Das Verfahren wegen gewerbsmäßigen Betrugs gegen den Hausmeister stellte das Gericht vorläufig ein. Der Mann hatte zugegeben, drei leerstehende Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in Fulda, für die er lediglich als Hausmeister zuständig war, eigenmächtig an Ausländer vermietet zu haben.

Er habe deren Unwissenheit und mangelnde Deutschkenntnisse ausgenutzt, im Namen der Wohnungsgesellschaft Mietverträge abgeschlossen und das Bargeld für sich behalten, hieß es in der Anklage. Ursprünglich hatte die Staatsanwältin dem Mann vorgeworfen, sich insgesamt mehr als 11 000 Euro in die eigene Tasche gesteckt zu haben. Doch viele Zeugen waren vor Gericht nicht erschienen. Rechtmäßige Mieter hatten sich bei der Wohnungsgesellschaft beschwert, weil sie fürchteten, die Nebenkosten der illegalen Mieter mittragen zu müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama