Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Falscher Kardinal besuchte Kloster Eberbach

Kriminalität Falscher Kardinal besuchte Kloster Eberbach

Ein Hochstapler hat als falscher Kardinal das Kloster Eberbach im Rheingau unsicher gemacht. Der ältere Mann gab sich als brasilianischer Kardinal und Erzbischof von Sao Paulo aus, wie die Klosterstiftung in Eltville am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Deutsches Schuhinstitut: Weiße Sneaker werden Renner der Saison
Nächster Artikel
Autobahnbrücke gesperrt: DGB kritisiert staatliche Sparpolitik

Der «Kardinal» hatte sich auch in Eberbach vorgestellt.

Quelle: A. Deder/Archiv

Eltville. In den vergangenen Wochen hatte es mehrere Meldungen aus Bayern gegeben, dass ein polizeibekannter 66-jähriger Rentner als kirchlicher Würdenträger aus Brasilien auftritt.

Im Kloster zahlt der vermeintliche Kardinal mit schwarzem Anzug und großem Brustkreuz an der Kasse immerhin ordentlich und besichtigte dann das Klostermuseum. Für den Ehrengast wurden sogar Dreharbeiten in der Basilika unterbrochen. Nebenbei berichtete der Kardinal über die Arbeit in seiner Diözese. Im Nachhinein kam er den Mitarbeitern aber doch verdächtig vor, und sie verständigten die Polizei. Die traf den Mann in seiner Pension im Weinörtchen Kiedrich nicht mehr an, leitete aber ein Verfahren wegen Titelmissbrauch ein.

In Bayern hatte der Hochstapler den Würzburger Dom besucht und sich eine Übernachtung in Weilheim erschlichen. Auf einer Bahnfahrt erlitt der falsche Kardinal einen Schwächeanfall, so dass ein ICE außerplanmäßig halten musste.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr