Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Fallschirm wird nach Todessprung untersucht

Gießen Fallschirm wird nach Todessprung untersucht

Nach einem tödlichen Fallschirmsprung in Gießen suchen die Ermittler weiter nach der Unfallursache. Wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag berichtete, werden Spezialisten dafür den Fallschirm des Opfers untersuchen.

Gießen. Die Leiche des 55-Jährigen solle am Mittwoch obduziert werden. Der Mann aus Mengerskirchen bei Limburg war am Montag bei einem Übungsflug in Gießen abgestürzt. Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass der Mann kurz vor der Landung von einer Böe erfasst wurde und dann mit voller Wucht auf den Boden prallte. Ausgeschlossen sei das nicht, könne aber noch nicht mit Sicherheit bestätigt werden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel