Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Fahrrad auf der Oberleitung legt Bahnverkehr lahm

Bahn Fahrrad auf der Oberleitung legt Bahnverkehr lahm

Ein altes Damenfahrrad in der Oberleitung hat den Zugverkehr bei Göttingen massiv behindert. Der Stromabnehmer eines Güterzuges habe sich an dem Fahrrad verhakt und die Leitung zwischen Göttingen und Rosdorf auf einer Länge von rund 400 Metern heruntergerissen, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit.

Göttingen. Die alte Nord-Süd-Trasse der Bahn zwischen Göttingen und dem nordhessischen Eichenberg war nach dem Vorfall vom Mittwochabend nur eingleisig befahrbar.

Von einem vergleichbaren Fall habe er zuvor noch nicht gehört, sagte Polizeisprecher Martin Ackert. Es würden zwar immer wieder Gegenstände auf die Gleise geworfen. Dass sich aber ein Fahrrad in der Oberleitung verfange, sei neu. Die Ermittler gehen davon aus, dass Unbekannte das ältere Damenfahrrad am Mittwochabend von einer Brücke auf die Oberleitung geworfen haben. Bis Donnerstagmittag sollt die Leitung wieder hergestellt sein. Zur Schadenshöhe machte die Bahn keine Angaben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama