Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Ex-Radiomoderator akzeptiert Strafbefehl wegen Verbreitung von Pornos

Kriminalität Ex-Radiomoderator akzeptiert Strafbefehl wegen Verbreitung von Pornos

Ein ehemaliger Radiomoderator hat einen Strafbefehl wegen der Verbreitung von Pornos erhalten und will diesen akzeptieren. "Das machen wir auf jeden Fall", sagte sein Rechtsanwalt heute.

Darmstadt. In diesem Strafbefehl wird eine Verwarnung mit Strafvorbehalt ausgesprochen, dies ist eine Geldstrafe auf Bewährung. Nur wenn die Bewährung widerrufen würde, müsste der Mann die 900 Euro Geldstrafe bezahlen. Davon unabhängig muss er 1500 Euro als Bewährungsauflage an eine gemeinnützige Einrichtung überweisen.

Die Staatsanwaltschaft in Darmstadt hatte diesen Strafbefehl beantragt. Sie hatte im September eine weitere Ermittlung wegen des Besitzes von Kinderpornos fallengelassen, weil sich der Verdacht nicht bestätigt hatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama