Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Erstmals Goldschakal in Hessen gesichtet

Tiere Erstmals Goldschakal in Hessen gesichtet

In Hessen ist erstmals ein Goldschakal gesichtet worden. Ein Jäger habe das Raubtier am 13. August bei Schlitz im Vogelsberg fotografiert, teilte das hessische Umweltministerium am Freitag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Mit Schrottkiste unterwegs: Polizei moniert 19 Mängel
Nächster Artikel
Süße Beute: Diebe klauen 114 Kaffeestückchen aus Bäckerei

Der Goldschakal kam wohl aus Süddeutschland nach Hessen.

Quelle: Nationalpark Bayerischer Wald/Archiv

Wiesbaden. Der vor allem in Südosteuropa und Vorderasien verbreitete Goldschakal (Canis Aureus) ähnelt vom Körperbau einem Fuchs, die Fellfarbe entspricht aber mehr dem Wolf.

Experten vom Institut für Wolfsforschung- und Monitoring LUPUS Lausitz (Sachsen) hätten das gesichtete Tier eindeutig als Goldschakal eingestuft. Der Zuwanderer sei wohl aus Süddeutschland gekommen. In den vergangenen Monaten waren in Hessen mehrfach Wölfe aufgetaucht, zwei Tiere wurden auf Autobahnen überfahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr