Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Erstes Frankfurter Fahrradparkhaus

Kommunen Erstes Frankfurter Fahrradparkhaus

Am Frankfurter Hauptbahnhof ist das erste Fahrradparkhaus der Stadt eröffnet worden. 420 Räder können in dem Parkhaus auf dem künftigen Fernbusbahnhofgelände der Pendlerstadt für einen Euro pro Tag sicher und hell abgestellt werden.

Voriger Artikel
Libeskind-Projekt: Mehr als 15 000 Tickets verkauft
Nächster Artikel
Positive Bilanz nach Buskontrolle in Frankfurt

Ein Fahrrad steht im neu eröffneten Fahrradparkhaus in Frankfurt am Main.

Quelle: Boris Roessler

Frankfurt/Main. Außerdem gibt es eine Radwerkstatt, und eine Waschanlage soll bald folgen, wie die Verkehrs- und Planungsdezernenten Stefan Majer und Olaf Cunitz (beide Grüne) am Montag sagten.

"Viele haben ein schönes Rad, fahren aber mit einem alten zum Bahnhof, weil die Wahrscheinlichkeit, dass es abends noch so schön ist, nicht so hoch war", sagte Dieter Debus vom Frankfurter Verein Reha Werkstätten, der die Werkstatt betreibt. "Ich hoffe, dass sie jetzt auch mit ihrem schönen Rad kommen."

Das Fahrradparkhaus ist aber nicht das erste in Hessen. In Darmstadt gibt es schon seit mehr als zehn Jahren eins am Hauptbahnhof. Das größte deutsche Fahrradparkhaus steht nach Darstellung von Verkehrsdezernent Majer seit 1999 in Münster. Im niederländischen Utrecht werde gerade eine Parkhaus mit rund 12 000 Fahrrad-Abstellplätzen gebaut.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr