Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Erste Zugvögel sind in den Süden geflogen

Tiere Erste Zugvögel sind in den Süden geflogen

Die ersten Zugvögel haben ihre Reise in südliche Winterquartiere angetreten: Mauersegler und Jungstörche haben sich bereits auf den Weg gemacht, wie Matthias Werner von der staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland bestätigte.

Voriger Artikel
Drei Verletzte bei Autobahnunfall durch Starkregen
Nächster Artikel
Fliegerbombe bei Frankfurter Flughafen entschärft

Storch im Flug.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Mainz/Frankfurt. "Die Mauersegler sind weg", sagte auch Laura Kettering vom Naturschutzbund (Nabu) in Rheinland-Pfalz.

Allen Vogelarten machte in diesem Jahr das lange Zeit zu kühle und feuchte Frühjahr zu schaffen. Auch Meisenvögel hatten Mühe und Not, die Brut aufzuziehen. Bei den Störchen setzte der Starkregen gerade dann Nester unter Wasser, als Jungtiere erst kurze Zeit geschlüpft waren. "Den Kleinen war dann kalt, da gab es Verluste", sagte Nabu-Sprecherin Kettering. Die Populationen könnten das aber ausgleichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr