Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Ermittlungen nach Tod bei Polizeieinsatz: Ergebnisse am Mittwoch

Notfälle Ermittlungen nach Tod bei Polizeieinsatz: Ergebnisse am Mittwoch

Das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Marburg ermitteln nach dem Tod eines 37-Jährigen während eines Polizeieinsatzes in Biedenkopf gegen die beteiligten Beamten.

Biedenkopf/Marburg. Ergebnisse der Ermittlungen sowie der Obduktion sollen am (morgigen) Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Marburg vorgestellt werden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Marburg am Dienstag sagte. Gegen die Beamten wurden Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.

Die Polizeibeamten waren am Dienstagabend vergangener Woche von Nachbarn alarmiert worden, weil der als psychisch krank bekannte Mann in dem Mehrfamilienhaus eine Wohnungstür demoliert hatte. Nach Angaben der Ermittler wehrte sich der 37-Jährige dagegen, in ein Krankenhaus gefahren zu werden. Die Beamten brachten ihn zu Boden und legten ihm Handschellen an. Weil er sich nicht habe beruhigen lassen, seien Rettungskräfte und ein Notarzt gerufen worden. Als die Sanitäter ein Beruhigungsmittel geben wollten, setzte die Atmung des Mannes aus. Alle Wiederbelebungsversuche seien erfolglos geblieben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama