Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ermittlungen nach Explosion in Shisha-Bar vor Abschluss

Kriminalität Ermittlungen nach Explosion in Shisha-Bar vor Abschluss

Rund drei Monate nach der Explosion in einer Shisha-Bar in Gießen rechnet die Staatsanwaltschaft mit einem baldigen Abschluss ihrer Ermittlungen. Das sagte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch auf Anfrage.

Voriger Artikel
Fahrzeuge abgefackelt: Polizei geht von Brandstiftung aus
Nächster Artikel
24-Jährige bei Unfall im Gegenverkehr schwer verletzt

Die völlig zerstörte Shisha-Bar in Gießen.

Quelle: Carolin Eckenfels/Archiv

Gießen. Ermittelt wird unter anderem wegen gemeinschaftlichen versuchten Mordes und Brandstiftung. Der Bar-Besitzer soll drei Männer beauftragt haben, ein Feuer zu legen - um so letztlich einen Versicherungsbetrug zu begehen.

Bei dem Brand Anfang August kam es zur Explosion, die Bar und ein angrenzendes Wohnhaus wurden schwer beschädigt. Mehrere Menschen erlitten leichte Verletzungen. Einer der Verdächtigen kam schwer verletzt in eine Spezialklinik. Die Ermittler hatten drei Männer bereits in der ersten Woche nach der Tat gefasst. Ein vierter mutmaßlicher Beteiligter wurde Ende September festgenommen. Zwei der Verdächtigen legten ein Geständnis ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr