Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Entlaufener Luchs in Nordhessen: Futterspur aus Küken soll locken

Tiere Entlaufener Luchs in Nordhessen: Futterspur aus Küken soll locken

Der Wildtierpark Edersee in Nordhessen sucht nach einem entlaufenen Luchs. Das Tier sei bereits Ende Januar durch ein Fuchsloch aus seinem Gehege entkommen, sagte Tierpark-Leiter Albert Hernold.

Voriger Artikel
95-jährigen Vater mit Bügeleisen und Hammer getötet: Prozessauftakt
Nächster Artikel
Warnung vor Glassplittern in Milchbrötchen bei Aldi Süd

Ein Luchs ist aus dem Wildtierpark Edersee entwischt.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Edertal. Noch Mitte der Woche sei das zwei Jahre alte Jungtier in der Nähe des Wildparks gesehen worden. "Er hat sich aber schnell wieder verkrümelt."

Hernold hofft darauf, dass dem Luchs die Erfahrung beim Jagen fehlt. "Der Jagdinstinkt ist da, aber die Praxis fehlt. Wenn er sich selbstständig Nahrung beschaffen kann, wird es schwierig, dass er zurückkommt." Der Tierpark versucht nun, ihn mit einer Futterspur aus toten Küken oder Rehkeulen zurück ins Gehege zu locken. "Das Futter ist morgens weg, aber das können auch ein Waschbär oder ein Fuchs gewesen sein", betont Hernold.

Die Chancen, den Luchs wieder einzufangen, werden zunehmend kleiner. Denn bald beginnt laut Hernold die Paarungszeit der Tiere, dann machen sie sich auf die Suche nach einem Weibchen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr