Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Enthornung von Kälbern künftig mit Schmerzmitteln

Agrar Enthornung von Kälbern künftig mit Schmerzmitteln

Die Enthornung von Kälbern soll in Hessen künftig ohne Stress und größere Schmerzen für die Tiere vorgenommen werden. Agrarministerin Priska Hinz (Grüne) unterzeichnete am Donnerstag mit Bauernpräsident Friedhelm Schneider eine freiwillige Vereinbarung, nach der die Kälber vor dem Eingriff Schmerz- und Beruhigungsmittel bekommen sollen.

Wiesbaden. Die Landwirte entfernen bei den Kälbern die Hörner, weil es bei der derzeit gängigen Stallhaltung von Rindern zu Verletzungen durch Hornstöße unter den Tieren und auch von Menschen kommen kann.

"Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich die Enthornung von Kälbern gerne ganz abgeschafft sehen würde", sagte die Ministerin. "Ich verstehe aber auch die Forderung der Landwirte nach einem funktionierenden Arbeitsschutz."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama