Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ende im Kachelmann-Schadenersatzprozess absehbar

Prozesse Ende im Kachelmann-Schadenersatzprozess absehbar

Das von Wettermoderator Jörg Kachelmann angestrengte Schadenersatz-Verfahren gegen seine Ex-Geliebte nähert sich seinem Ende. Vor einer möglichen Entscheidung sollen vor dem Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Donnerstag (14. Juli) zwei weitere Zeugen gehört werden.

Voriger Artikel
Riesen-Orchester bricht Rekord in Frankfurt
Nächster Artikel
Einbrecher sperren Kinder und Frauen in Keller

Jörg Kachelmann trifft in Frankfurt am Main vor dem Landgericht ein.

Quelle: R.Holschneider/Archiv

Frankfurt/Main. Dabei geht es nach Angaben eines Justizsprechers um die Frage, ob Kachelmann alle von ihm geltend gemachten Kosten persönlich getragen hat.

Der Schweizer Wetterfachmann verlangt von seiner Ex-Geliebten Claudia D. mehr als 13 000 Euro für Gutachten, mit deren Hilfe er sich im Strafprozess gegen ihren Vergewaltigungsvorwurf verteidigt hatte. Kachelmann war vor gut fünf Jahren vom Landgericht Mannheim freigesprochen worden.

Nach Angaben eines OLG-Sprechers hat eine Firma einen Teil der Kosten für die damaligen Gutachten überwiesen. Kachelmann habe jedoch erklärt, er habe den für ihn ausgelegten Betrag zurückbezahlt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr