Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Ein Toter und Schwerverletzte bei Unfällen auf A3

Unfälle Ein Toter und Schwerverletzte bei Unfällen auf A3

Ein Toter und zwei Schwerverletzte: Das ist die Bilanz zwei folgenschwerer Unfälle am Donnerstag auf der A3.

Knapp hinter der Landesgrenze zu Hessen verlor ein Lkw-Fahrer bei Aschaffenburg (Bayern) die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Betonbegrenzung zwischen den Fahrbahnen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.

Voriger Artikel
Mehrere Verletzte und zwei brennende Autos bei Unfall
Nächster Artikel
Kleintransporter rast in Stauende: A6 voll gesperrt

Ein Rettungswagen fährt durch die Straßen.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Bad Camberg/Aschaffenburg. Dessen 35-jähriger Fahrer starb laut Polizei noch vor Ort. Ein weiterer Fahrer wurde verletzt. Auf der Autobahn hatte zuvor ein Laster ein Rad verloren. Ein Lastwagenfahrer konnte noch ausweichen, der dahinter fahrende Lkw kam jedoch ins Schleudern - und verursachte den Unfall. Es bildeten sich mehrere Kilometer lange Staus.

Im Berufsverkehr fuhr ein 70-Jähriger am Donnerstagmorgen bei Bad Camberg in Richtung Frankfurt auf die A3. Beim Überholen eines Lastwagens übersah er den Angaben zufolge ein weiteres Auto. Durch den Zusammenprall wurde der Wagen des Seniors auf die linke Spur geschoben, wo ein dritter Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Es kam zum Zusammenstoß.

Der 70-Jährige und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt, der 34-jährige Fahrer eines anderen Autos erlitt leichte Verletzungen. Die A3 musste mehr als zwei Stunden lang voll gesperrt werden. Es kam zu Staus. Die stark befahrene Autobahn verbindet das Rhein-Main-Gebiet mit Bayern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr