Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger Frankfurter Opern-Dramaturg Schultz gestorben

Theater Ehemaliger Frankfurter Opern-Dramaturg Schultz gestorben

Der ehemalige Intendant des Münchner Staatstheaters am Gärtnerplatz, Klaus Schultz, ist tot. Wie seine Familie mitteilte, starb er am Samstag im Alter von 66 Jahren "plötzlich an einer unerwartet aufgetretenen Erkrankung".

Voriger Artikel
Messerstecher verletzt Mann schwer: Streit zwischen Betrunkenen
Nächster Artikel
Blütenpracht bei Sonne und Regen: Landesgartenschau eröffnet

Klaus Schultz ist gestorben.

Quelle: Frank Mächler/Archiv

Frankfurt/Main. Schultz war von 1996 bis 2007 Staatsintendant, von 1999 an auch Vizepräsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Zuvor arbeitete er als Dramaturg an der Oper Frankfurt, als Chefdramaturg an der Bayerischen Staatsoper München und als Musikdramaturg bei den Berliner Philharmonikern. Er leitete als Generalintendant von 1984 bis 1992 die Theater in Aachen und von 1992 bis 1996 das Nationaltheater in Mannheim.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr