Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger Feuerwehrmann als Serienbrandstifter verurteilt

Prozesse Ehemaliger Feuerwehrmann als Serienbrandstifter verurteilt

Ein ehemaliger Feuerwehrmann ist in Frankfurt als Serienbrandstifter überführt und zu einem Jahr Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Mann soll 18 Brände gelegt haben - gemeinsam mit einem 20-jährigen Bekannten, der zur selben Strafe verurteilt wurde.

Frankfurt/Main. Im Zeitraum von zehn Monaten hatten in den westlichen Stadtteilen Frankfurts immer wieder Gartenhütten und Müllkübel gebrannt. In einem Fall wurden 88 Heuballen eines Landwirts vernichtet, der daraufhin an den Rand seiner Existenz geriet.

An den Löscharbeiten beteiligte sich auch der nun als Brandstifter verurteilte Feuerwehrmann. Nach der letzten Tat wurden die Täter gestellt und festgenommen. Vor dem Landgericht zeigte sich das Duo geständig und nannte "Langeweile", den "Kick am Anzünden" und "Lust an Feuerwehreinsätzen" als Motive. Wegen ihrer fehlenden Reife verhängte das Gericht Jugendstrafen gegen die Männer. Zivilrechtlich werden auf sie erhebliche Schadensersatzforderungen zukommen. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt mehr als 100 000 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama