Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Echter Alarm bei Polizei-Übung in Mainzer Bahnhof

Polizei Echter Alarm bei Polizei-Übung in Mainzer Bahnhof

Bei einer groß angelegten Übung der Bundespolizei hat es am Dienstagabend im Mainzer Hauptbahnhof einen echten Alarm gegeben: Ein Hund, der ein präpariertes Sprengstoffpaket in einem Schließfach finden sollte, habe auch an einem anderen Schließfach einen Fund angezeigt, berichtete eine Sprecherin der Bundespolizei.

Mainz/Frankfurt. Der Inhalt habe sich aber als harmlos erwiesen.

Spezialisten in Schutzanzügen untersuchten das verdächtige Fach, die Absperrungen wurden ausgeweitet. In dem Schließfach fanden die Experten einen Koffer mit technischen Geräten wie Laptop und Rasierapparat und Reiseuntensilien. Die Untersuchung der Schließfächer sei der Abschluss der Übung in Mainz gewesen, sagte die Sprecherin.

Mehr als 500 Beamte der Bundespolizei nahmen an der Übung in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen teil. Die Polizisten probten den Einsatz nach einem Terror-Anschlag. Dabei wurde zunächst ein Teil des Mainzer Hauptbahnhofs abgesperrt und evakuiert. Am Abend war der Hauptbahnhof in Frankfurt Schwerpunkt der Übung.

Ziel sei es gewesen, interne Abläufe zu testen, um für den Ernstfall eines Großeinsatzes gerüstet zu sein, berichtete die Bundespolizei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama