Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Drogenlabor in Ex-Brauerei ausgehoben: Chemiestudent verdächtigt

Kriminalität Drogenlabor in Ex-Brauerei ausgehoben: Chemiestudent verdächtigt

In einer früheren Brauerei in Wetzlar haben Fahnder ein Drogenlabor entdeckt. Vier Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft, wie das hessische Landeskriminalamt und das Frankfurter Zollfahndungsamt am Freitag mitteilten.

Wetzlar. Der mutmaßliche Haupttäter ist demnach ein Chemiestudent.

Die Beamten hatten in der Nacht zum Donnerstag unter anderem mindestens vier Kilo Amphetamine, etwa 50 Kilo Streckmittel und Laborgeräte sichergestellt. Weil auch eine große Menge teils giftiger Chemikalien im Spiel war, rückten zudem Spezialisten und die Feuerwehr an. In einem Haus in Braunfels fanden die Ermittler auch geringe Mengen von Sprengstoff.

Die Rauschgiftfahnder waren den Verdächtigen im Alter zwischen 30 und 35 Jahren aus Wetzlar, Buseck und Frankfurt seit fast einem Jahr auf der Spur. Während einer Observation am Mittwoch sei dann die Entscheidung zum Zugriff gefallen. Zudem wurden weitere Gebäude in Wetzlar, Frankfurt, Braunfels und Buseck durchsucht. Die Beweismittel, Drogen und Chemikalien wurden am Donnerstag abtransportiert. Die Substanzen sollen nun analysiert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama