Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei Uraufführungen im Programm der Grimm-Festspiele Hanau

Theater Drei Uraufführungen im Programm der Grimm-Festspiele Hanau

Bei den 31. Brüder Grimm Festspielen in Hanau stehen drei Uraufführungen auf dem Programm. Eröffnet wird die Saison am 15. Mai (19.30 Uhr) mit dem Musical "Der gestiefelte Kater".

Hanau. Auf dem Spielplan stehen auch die Märchen-Inszenierungen "Rumpelstilzchen" (Premiere 23. Mai) sowie "Hänsel und Gretel" (Premiere 5. Juni).

Das Schauspiel "Kabale und Liebe" nach Friedrich Schiller (Premiere 13. Juni) ist als einziges Stück keine Uraufführung. Die Saison im Amphitheater Hanau läuft bis zum 26. Juli.

Die Stücke werden insgesamt rund 90 Mal zu sehen sein, wie die Festspiele am Donnerstag in Hanau mitteilten."Wir haben großen Zuspruch für das Programm und Konzept bekommen", sagte Festspiel-Intendant Frank-Lorenz Engel. "Der Vorverkauf läuft gut. Wir haben bereits 30 000 Karten abgesetzt - 40 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr."

Für den gestiefelten Kater hat Intendant Engel das Buch geschrieben, das Cusch Jung als Regisseur umsetzt. Engel, seit 2014 Leiter des Festivals, führt bei "Kabale und Liebe" Regie. Hans B. Goetzfried spielt das Rumpelstilzchen und die Hexe in "Hänsel und Gretel".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama