Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Lottofee-Generationen feiern Jubiläum

Glücksspiele Drei Lottofee-Generationen feiern Jubiläum

Drei Generationen von Lottofeen hat der Hessische Rundfunk (hr) in Frankfurt zusammengebracht, um ein Jubiläum zu feiern. Am 9. Oktober 1955 - also vor fast genau 60 Jahren - waren die ersten Glückszahlen gezogen worden.

Voriger Artikel
Schwerverletzte nach Kollision von drei Lastwagen auf A5
Nächster Artikel
Schläge und Tritte auf dem Fußballplatz: Geldstrafe

Die Lottofeen Elvira Hahn (l-r), Franziska Reichenbacher und Karin Tietze-Ludwig.

Quelle: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Elvira Hahn, die damals als zwölfjähriges Waisenkind die 13 als allererste Zahl aus der Lostrommel zog, spielt bis heute gelegentlich Lotto. "Die 13 ist immer dabei, aber ich habe noch nie gewonnen", sagte die 72-Jährige am Mittwoch in Frankfurt.

Auch Karin Tietze-Ludwig (74), die 1967 die Zahlen zum ersten Mal präsentierte - damals noch in schwarz-weiß - hat noch nie gewonnen. "Ich spiele hin und wieder", sagte sie. Franziska Reichenbacher (47), die aktuelle Lottofee, mag die 49 besonders. Das sei schon immer ihre Lieblingszahl gewesen. Wenn sie spiele, kreuze sie immer die 49 an - "aber auf einen Hauptgewinn warte ich immer noch". Bisher habe es immer nur für einen Dreier gereicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr