Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Drei Jahre Haft für Messerattacke unter Drogen-Gärtnern

Prozesse Drei Jahre Haft für Messerattacke unter Drogen-Gärtnern

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke unter Cannabis-Züchtern ist ein 30 Jahre alter Mann zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Frankfurter Landgericht verurteilte ihn am Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung, den ursprünglichen Vorwurf des Mordversuchs ließen die Richter fallen.

Voriger Artikel
Nach Schlossgrabenfest Anklage gegen Jugendlichen
Nächster Artikel
Frau soll an Treppe getreten worden sein: Spurensuche

Blick auf das Landgericht und Amtsgericht in Frankfurt am Main.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte im Dezember 2015 damit begonnen, die in einer Gaststätte in Hattersheim untergebrachte Cannabis-Plantage abzuernten. Der andere Züchter schaltete sich ein, um den weiteren Abbau zu verhindern. Offenbar hatte es Streit um die Bezahlung einer Stromrechnung von mehreren tausend Euro gegeben, die wegen des hohen Energieverbrauchs der Plantage entstanden war.

Der Angeklagte fügte dem Opfer schließlich einen tiefen Messerstich in den Rücken sowie eine Schnittverletzung am Bein zu. Nur durch eine Notoperation konnte der Verletzte gerettet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr