Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Festnahmen bei Razzia gegen Schwarzarbeit am Bau

Kriminalität Drei Festnahmen bei Razzia gegen Schwarzarbeit am Bau

Gießen/Frankfurt (dpa/lhe) - Bei einer Razzia gegen Schwarzarbeit auf dem Bau haben Zoll und Steuerfahndung am Dienstag eine Frau und zwei Männer im Alter zwischen 28 und 38 Jahren festgenommen.

150 Beamte durchsuchten insgesamt 13 Wohn- und Geschäftsräume im Rhein-Main-Gebiet, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt und der Zoll in Gießen mitteilten. Die drei Verdächtigen sollen über Scheinfirmen fiktive Rechnungen ausgestellt und so Barzahlungen an Schwarzarbeiter ermöglicht haben. Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen des Zolls auf mehr als eine Millionen Euro.

Mehr als 60 Firmen sollen das Scheinfirmen-Konstrukt für die Vertuschung von Schwarzarbeit genutzt haben, teilten Zoll und Staatsanwaltschaft mit. In den durchsuchten Räumen in Frankfurt, Neu-Isenburg, Rödermark, Rodgau, Offenbach und Dreieich stellten die Fahnder Unterlagen und digitale Datenträger sicher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama