Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Drehort Offenbach: Brandt spielt Mann in Beziehungsdrama

Film Drehort Offenbach: Brandt spielt Mann in Beziehungsdrama

Der mehrfach ausgezeichnete Schauspieler Matthias Brandt hat in einer Fernsehproduktion des Hessischen Rundfunks den Ehemann in einem Beziehungsdrama gespielt. Seine Figur sei am Rande des Nervenzusammenbruchs, beschrieb er seine Rolle.

Voriger Artikel
Bahn plant Pilotversuch mit "Einstieglotsen"
Nächster Artikel
Nass und kühl in Hessen zum meteorologischen Herbstanfang

Matthias Brandt.

Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv

Frankfurt/Main. Der Film trägt den Arbeitstitel "Toulouse" und soll vermutlich im kommenden Jahr in der ARD zur besten Sendezeit gezeigt werden. Gedreht wurde 15 Tage lang in Offenbach in dem leerstehenden Gebäude eines türkischen Medienunternehmens.

In dem Stück mit Kammerspiel-Charakter trifft sich ein langjähriges Ehepaar kurz vor der Scheidung in einem Hotelzimmer. Die Gefühle pendeln zwischen Liebe und Hass, gleichzeitig verbreiten Medien Nachrichten über einen Terroranschlag in Toulouse. Dort wird die Lage immer schlimmer, während es in dem Hotelzimmer zur finalen Abrechnung kommt. Die Ehefrau wird von Catrin Striebeck gespielt, das Drehbuch schrieb David Schalko. Die Regie hat Michael Sturminger übernommen. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr