Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Deutlich mehr Menschen ziehen ins Frankfurter Bahnhofsviertel

Gesellschaft Deutlich mehr Menschen ziehen ins Frankfurter Bahnhofsviertel

Die Aufwertung des Frankfurter Bahnhofsviertels schreitet voran. Der lange Zeit von Rotlicht und Blaulicht dominierte Stadtteil mausert sich nicht nur zum nächtlichen Szeneviertel.

Voriger Artikel
Drei Wochen altes Baby bleibt bei Verkehrsunfall unverletzt
Nächster Artikel
Auto rauscht ins Wohnzimmer - Mutter und Sohn schwer verletzt

Blick auf die Frankfurter Skyline mit dem Bahnhofsviertel.

Quelle: Andreas Arnold

Frankfurt/Main. Auch als Wohngegend wird das Quartier immer attraktiver, geht aus Zahlen des Bürgeramts hervor. Vor rund zehn Jahren waren weniger als 2500 Menschen dort mit Hauptwohnsitz gemeldet. Nirgendwo sonst in der Stadt lebten so wenige Menschen trotz Zentrumslage. Ende 2013 hatten 3436 Menschen ihren Erstwohnsitz im Viertel. Vor allem für junge Leute ist es attraktiv: Heute leben dort fast doppelt so viele 25- bis 35-Jährige wie vor zehn Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr