Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Das Handy ist schuld: Bundesweit nur noch 48 000 Telefonzellen

Telekommunikation Das Handy ist schuld: Bundesweit nur noch 48 000 Telefonzellen

Die Zahl der Telefonzellen hat sich innerhalb weniger Jahre mehr als halbiert. Gab es im Jahr 2006 noch 110 000 Zellen, so sind es laut Bundesnetzagentur derzeit nur noch rund 48 000 Stück.

Voriger Artikel
Unbekannter überfällt Getränkemarkt bei Kassel
Nächster Artikel
Fünf Verletzte bei Unfall auf der A5

Das undatierte Privatfoto zeigt den Telefonzellen-Fan Stefan Zaum.

Quelle: privat

Frankfurt/Main. Der größte Teil - etwa 40 000 - wird von der Telekom betrieben, wie es im aktuellen Tätigkeitsbericht der Bundesnetzagentur heißt. Vor allem der Siegeszug des Handys hat seinen Teil dazu beigetragen, dass es nur noch vergleichsweise wenige öffentliche Telefonapparate gibt. Der Gründer der "Arbeitsgemeinschaft zum Erhalt der deutschen Telefonzelle", Stefan Zaum, rechnet damit, dass "Multimediastationen" an Knotenpunkten wie Flughäfen die Zukunft der Telefonzelle sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr