Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Darmstadt führt Kastrationspflicht für Katzen ein

Kommunen Darmstadt führt Kastrationspflicht für Katzen ein

Als erste Stadt in Hessen hat Darmstadt eine Kastrationspflicht für Katzen eingeführt. Damit will die Kommune "der stetig steigenden Population herrenloser Katzen Herr werden und einen wichtigen Beitrag zum Tierschutz leisten", sagte der Bürgermeister und Ordnungsdezernent Rafael Reißer (CDU) am Freitag.

Voriger Artikel
Ferienbeginn in Hessen: Reisewelle am Wochenende erwartet
Nächster Artikel
Russische Komponistin sorgt sich um Kultur in alter Heimat

Darmstadts Bürgermeister Rafael Reißer.

Quelle: Marc Tirl/Archiv

Darmstadt. Katzenhalter, die ihre Tiere ins Freie lassen, müssen diese von einem Tierarzt kastrieren und mittels Mikrochip oder Tätowierung kennzeichnen sowie registrieren lassen. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Geldbuße von bis zu 1000 Euro rechnen. Die Katzenschutzverordnung gilt aber nur für Tiere, die mindestens fünf Monate alt sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr