Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Darmstadt friert am stärksten - kälteste Nacht in Hessen

Wetter Darmstadt friert am stärksten - kälteste Nacht in Hessen

Hessen hat eine der kältesten Nächte des Jahres hinter sich. In der Nacht zum Montag seien in Darmstadt minus 13,6 Grad gemessen worden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mit.

Offenbach. Es war einer der niedrigsten Werte für das zu Ende gehende Jahr. "Nur im äußeren Zipfel von Nordhessen war es Anfang des Jahres schon mal etwas kälter", sagte ein Meteorologe des DWD am Montag. Im Lauf der Woche soll es bereits wieder wärmer werden.

"Warm anziehen" mussten sich vor allem die Baden-Württemberger: Nirgendwo in Deutschland war es in der Nacht so kalt wie auf der Schwäbischen Alb. Der Wetterdienst Meteomedia registrierte den Tiefstwert von knapp minus 34 Grad in Albstadt im Zollernalbkreis. Der kälteste Ort nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD), der teils andere Messstationen nutzt, war mit minus 24 Grad Altheim im Kreis Biberach. Sogar auf der Zugspitze sei es wärmer gewesen, sagte DWD-Meteorologe Christian Herold.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama