Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Darmstadt erwartet 400 000 Besucher zum Schlossgrabenfest

Musik Darmstadt erwartet 400 000 Besucher zum Schlossgrabenfest

Darmstadt lockt mit Großveranstaltungen unter freiem Himmel. Den Start macht das Schlossgrabenfest mit vier Tagen Musik. Wenig später folgt das Heinerfest.

Voriger Artikel
Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A3
Nächster Artikel
Sexuelle Präferenz macht Menschen nicht zu Mördern

Blick auf das Schlossgrabenfest 2015.

Quelle: Christoph Schmidt/ Archiv

Darmstadt. Darmstadts Innenstadt wird zur großen Open-Air-Bühne. Zum Schlossgrabenfest sind am nächsten langen Feiertagswochenende 117 Bands angesagt, so viel wie noch nie. Erwartet werden wieder rund 400 000 Besucher. Zu den Zugnummern auf den vier Bühnen von Donnerstag bis Sonntag (26. bis 29. Mai) gehören Die Prinzen, Stefanie Heinzmann, Namika, Miss Platnum sowie Feine Sahne Fischfilet und Seven. Nach Angaben der Veranstalter handelt es sich um Hessens größtes Musikfestival.

Die Stilrichtungen reichen von Rock und Pop über Alternative bis Hip-Hop. "Wir versteifen uns nicht auf ein Genre", sagte Thiemo Gutfried vom Veranstalter Stage Groove Festival GmbH. "Es geht um die gesamte musikalische Vielfalt, von Punk bis Klassik ist alles dabei."

Das Schlossgrabenfest hat Tradition, die aktuelle Auflage ist das 18. Festival. Der Eintritt ist frei. Das über 20 000 Quadratmeter große Festivalareal bietet neben der Musik auch 160 Stände mit Kulinarischem. Nach dem Schlossgrabenfest folgt wieder das Darmstädter Heinerfest, das zu den größten Innenstadtfesten Deutschlands zählt. Die Veranstaltung mit Ketten-Karussells, Kultur und Kulinarischem ist vom 30. Juni bis 4. Juli geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr