Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
"DEIN! Stadtmuseum" mit Leihgaben von Menschen aus Kassel

Museen "DEIN! Stadtmuseum" mit Leihgaben von Menschen aus Kassel

Von Fußballtrikots über Napoleons Gesetzbuch bis zu einer originalen Oscar-Statue - in seiner neuen Sonderschau zeigt das Stadtmuseum Kassel besondere Leihgaben von Menschen aus Kassel.

Voriger Artikel
Zehn mutmaßliche "Bahoz"-Rocker bei Razzien festgenommen
Nächster Artikel
Umgekippter Betonmischer blockiert Bundesstraße bei Marburg

Stadtmuseum Kassel.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Das Museum hatte im Oktober dazu aufgerufen, rund 560 Objekte aus Privatbesitz wählte es nun aus. Alle haben einen Bezug zur Stadtgeschichte. "Wir wussten nicht, was kommt. Wir zeigen einen spannenden Bogen von unmöglich bis einzigartig", sagte der Leiter des Stadtmuseums Kai Füldner am Donnerstag. Es seien Dinge zu sehen, die sonst nie in der Öffentlichkeit zu sehen gewesen wären.

Dazu gehören neben Trikots des KSV Hessen Kassel auch teils mehr als 100 Jahre altes Spielzeug, eine alte Rechenmaschine oder ein kleines Transrapid-Modell. Der Transrapid wurde jahrelang in Kassel gebaut. Auch der "Code Napoleon" (Napoleons Gesetzbuch, 1808) ist ausgestellt, weil in dem Exemplar Kassel erwähnt ist. Ein Höhepunkt ist die Oscar-Figur von Thomas Stellmach. Der Kasseler Filmemacher erhielt die Auszeichnung 1997 für den an der Kunsthochschule Kassel produzierten Puppentrickfilm "Quest" (bester animierter Kurzfilm).

Zu sehen ist auch eine Fotowand mit Bildern der Leihgeber mit deren Ausstellungsstücken. Die Schau mache die Verbindung des Museums zur Kasseler Bürgerschaft deutlich, sagte Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD). Der "Lebensnerv" des Museums sei mitten bei den Menschen. "DEIN! Stadtmuseum" ist von diesem Freitag bis zum 17. April 2017 zu sehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr