Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Colibakterien: Eschborn will Trinkwasser-Leitungen chloren

Notfälle Colibakterien: Eschborn will Trinkwasser-Leitungen chloren

Nachdem in Eschborn Colibakterien im Trinkwasser entdeckt wurden, will die Stadt in der kommenden Woche ihr komplettes Leitungsnetz desinfizieren. Zudem sollen sämtliche Rohre durchgespült werden, teilte die Stadt am Freitag mit.

Voriger Artikel
Polizeieinsatz beim Queen-Besuch sorgt für Aufregung
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft

In Eschborn wurden Colibakterien im Trinkwasser nachgewiesen.

Quelle: Jochen Eckel/Archiv

Eschborn. Obwohl die Keimbelastung leicht zurückgegangen sei, sollte das Trinkwasser aber weiterhin vor dem Trinken oder der Zubereitung von Essen abgekocht werden. Duschen oder Waschen sei hingegen bedenkenlos möglich.

Betroffen von der Keimbelastung ist das gesamte Stadtgebiet außer dem Ortsteil Niederhöchstadt. Die Erreger waren am vergangenen Dienstag bei einer Routine-Untersuchung gefunden worden. Sie können Erbrechen und Durchfall auslösen. Der Grund für die Verunreinigung ist bislang unklar. Eschborn im Main-Taunus-Kreis hat rund 21 000 Einwohner.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr