Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
"Christoph Gießen" startet von neuer Basis aus

Gesundheit "Christoph Gießen" startet von neuer Basis aus

Der Hubschrauber "Christoph Gießen" hebt künftig von seiner neuen Basis in Gießen zu Einsätzen ab. Das Luftrettungszentrum in der mittelhessischen Stadt wird heute offiziell eröffnet.

Gießen. Zuvor hatte der Flieger seinen Standort in Reichelsheim im Wetteraukreis.

"Christoph Gießen" ist ein sogenannter Intensivtransporthubschrauber der Johanniter-Unfall-Hilfe. Er fliegt vor allem schwerstkranke Patienten in andere Kliniken, kann aber auch zu Rettungseinsätzen gerufen werden.

Mit der Verlegung werde der Hubschrauber eng an das Uniklinikum Gießen angebunden, wie das Regierungspräsidium Gießen berichtete. Zudem werde so die Region nordwestlich von Gießen besser an die Luftrettung angeschlossen. Bislang flogen Hubschrauber etwa aus Nordrhein-Westfalen das Gebiet an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama