Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Chirurg pendelt zwischen OP und Theaterbühne

Theater Chirurg pendelt zwischen OP und Theaterbühne

Ein international anerkannter Gefäßchirurg aus Duisburg hat es auch in die Riege der Schauspieler bei den Bad Hersfelder Festspielen geschafft - zumindest mit zwei Nebenrollen.

Voriger Artikel
Berliner Hessenfest mit Bundes- und Landesprominenz
Nächster Artikel
Medienexperte: Zahl der ARD-Politikmagazine reduzieren

Wilhelm Sandmann, Laiendarsteller im Ensemble der Bad Hersfelder Theaterfestspiele.

Quelle: Jörn Perske/Archiv

Bad Hersfeld. Wilhelm Sandmann spielt bei dem osthessischen Freilicht-Festival im Stück "Der zerbrochne Krug" mit. Die Saison unter dem neuen Intendanten Dieter Wedel läuft noch bis zum 2. August.

Bevor der vitale 72-Jährige abends auf die Bühne tritt, steht er tagsüber als Gefäßchirurg am OP-Tisch eines Duisburger Krankenhauses. Das darf er noch in seinem Alter mit einer Ausnahmegenehmigung, auch weil er eine internationale Kapazität seiner Fachrichtung ist. Bald will Sandmann aber sein OP-Pensum drosseln und seine Freizeit künstlerisch nutzen: "Ich möchte richtig Theaterspielen lernen", verrät er. "Spätestens mit 80 will ich meine erste Charakterrolle spielen, am liebsten "Nathan der Weise"."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr