Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesgerichtshof kritisiert Suhrkamp-Insolvenz

Verlage Bundesgerichtshof kritisiert Suhrkamp-Insolvenz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem bisher unveröffentlichten Beschluss zum Suhrkamp-Streit dem Miteigentümer Hans Barlach klar den Rücken gestärkt. Es liege "auf der Hand", dass der Hamburger Medienunternehmer durch den Insolvenzplan von Suhrkamp-Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz einen Verlust erleiden könne, schreibt das Gericht in der am Freitag online gestellten Entscheidung.

Voriger Artikel
30-Jähriger gesteht Tötung seiner Freundin in Darmstadt
Nächster Artikel
Sechs Monate nach Blutbad am Gericht steht Anklage wegen Mordes

Ulla Unseld-Berkewicz (l.) und Hans Barlach.

Quelle: R. Jensen/A. Arnold/Archiv

Berlin. Der Verlag hätte auch in seiner bisherigen Rechtsform weitergeführt werden können.

Der BGH hatte bereits am Montag mitgeteilt, dass er eine Beschwerde Barlachs gegen die Insolvenz an das Landgericht Berlin zurückverwiesen hat. Der Suhrkamp-Generalbevollmächtigte Frank Kebekus betonte, die Hinweise aus dem jetzt im Volltext veröffentlichten Beschluss seien "für das Landgericht nicht bindend und in der Sache nicht richtig".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr