Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgermeister Mörfelden-Walldorf: Fahrradfahren gesund und spart Geld

Verkehr Bürgermeister Mörfelden-Walldorf: Fahrradfahren gesund und spart Geld

Die Stadt Mörfelden-Walldorf hat begeistert auf die Wahl zur fahrradfreundlichsten Kommune in Hessen reagiert. "Ich finde das ganz toll, dass wir das gemeinsam geschafft haben", sagte Bürgermeister Heinz-Peter Becker (SPD) am Donnerstag.

Voriger Artikel
Fernsehkrimi-Festival geht ohne Privatsender über die Bühne
Nächster Artikel
59 Jahre alte Frau wegen Totschlags zu fünf Jahren Haft verurteilt

Laut ADFC haben es Radler in Mörfelden-Walldorf besonders gut.

Quelle: F. Gentsch

Mörfelden-Walldorf. "Wir haben eine fahrradfreundliche Bevölkerung." Die Bürger würden nicht mit erhobenem Zeigefinger zum Radfahren ermahnt. "Wir sagen vielmehr: Das bringt etwas für Eure Gesundheit und spart auch am Geldbeutel." Die Wahl traf der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC).

In Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) gebe es eine Kommission mit Vereinen und Bürgern, die sich zweimal im Jahr treffe und das Thema berate. Im vergangenen Jahr sei am Bahnhof Walldorf eine Fahrradgarage gebaut worden, wo 40 Drahtesel diebstahlsicher Platz finden. Daneben gebe es auch Abstellmöglichkeiten mit Ständern, damit Fahrräder sicher abgeschlossen werden könnten.

An viel befahrenen Straßen habe die Stadt aus Sicherheitsgründen für Radler Extra-Radwege geschaffen. Bordsteine würden abgesenkt und Markierungen angebracht, damit ein leichtes Vorwärtskommen möglich sei. "Mit dem Fahrrad dauert es von einem Ende der Stadt zum anderen 15 Minuten", sagte Becker. "Ich mache das auch."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr