Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Brückensperrung verdoppelt Anteil der Bus- und Bahnfahrer

Verkehr Brückensperrung verdoppelt Anteil der Bus- und Bahnfahrer

Wegen der wochenlangen Sperrung der Schiersteiner Brücke hat sich der Anteil der Bus- und Bahnfahrer verdoppelt - aber das Auto bleibt trotz langer Umwege das beliebteste Verkehrsmittel.

Voriger Artikel
Mann fällt auf Gleise: Von Zug überrollt und getötet
Nächster Artikel
"Freie Fahrt" auf Schiersteiner Brücke, außer für LKWs

Schiersteiner Brücke.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Das ist das Ergebnis einer nicht repräsentativen Online-Befragung der Frankfurt University of Applied Sciences. Menschen, die täglich über den Rhein fahren, sollten schildern, auf welchem Weg sie ohne die Brücke an ihr Ziel kommen.

Der Anteil der Pendler, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, habe sich zwar von elf Prozent auf 23 Prozent mehr als verdoppelt, berichtete die Verkehrswissenschaftlerin Petra Schäfer am Montag nach der ersten Auswertung. Aber: "Ich dachte, es steigen mehr um."

Rund 1000 Antworten seien ausgewertet worden. Die meisten Teilnehmer seien von montags bis freitags zu ihrem Arbeitsplatz unterwegs und nutzten die Schiersteiner Brücke.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr