Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Brennender Tannenbaum - 150.000 Euro Schaden

Dillenburg Brennender Tannenbaum - 150.000 Euro Schaden

Ein brennender Weihnachtsbaum hat ein Haus in Dillenburg (Lahn-Dill-Kreis) in Brand gesetzt und 150.000 Euro Schaden angerichtet.

Dillenburg/Gießen. Durch einen brennenden Weihnachtsbaum wurde ein Haus in Dillenburg (Lahn-Dill-Kreis) in Brand gesetzt und so ein Schaden von 150.000 Euro veursacht.

Menschen seien bei dem Feuer am Sonntag nicht verletzt worden, jedoch starben zwei Hunde in den Flammen, wie die Polizei in Gießen berichtete.

Der 72 Jahre alte Hausbesitzer habe abends beim Anzünden der Kerzen auf dem Christbaum auch das trockene Holz entflammt. Mit seiner 71 Jahre alten Frau versuchte er anfangs noch, den Baum selbst zu löschen. Erst als das halbe Zimmer brannte, habe sich das Ehepaar gerade noch rechtzeitig ins Freie gerettet.

Das Erd- und Dachgeschoss brannten etwa zur Hälfte komplett aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel