Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Brandstiftung am Hauptbahnhof: Bewährungsstrafe

Prozesse Brandstiftung am Hauptbahnhof: Bewährungsstrafe

Weil er aus Frust über seine persönliche Lage direkt vor dem Frankfurter Hauptbahnhof ein Feuer gelegt und einen Sachschaden von mehr als 10 000 Euro verursacht hat, ist ein 27-jähriger Mann am Mittwoch vom Amtsgericht Frankfurt zu sechs Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Der Brand hatte im Mai vergangenen Jahres ein größeres Aufgebot der Feuerwehr mobilisiert. Der Brand griff schließlich auf einen Parkautomaten über, der zerstört wurde. Vor Gericht legte der Angeklagte ein Geständnis ab. Auf seine Zusicherung, an einer Psychotherapie teilzunehmen und das Abitur nachzuholen, setzte das Gericht die Freiheitsstrafe zur Bewährung aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama