Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Brand in Gaststätte in Wilhelmsbad: Nachlöscharbeiten dauern an

Brände Brand in Gaststätte in Wilhelmsbad: Nachlöscharbeiten dauern an

Nach dem Brand in einer Gaststätte im Kurpark Wilhelmsbad in Hanau kämpft die Feuerwehr weiter gegen die Folgen des Feuers. Zwischen 20 und 30 Feuerwehrleute waren auch am Montagnachmittag noch für "ausgedehnte Nachlöscharbeiten" vor Ort, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Hanau.

Voriger Artikel
Kinder starben in Badewanne: Vater zu drei Jahren Haft verurteilt
Nächster Artikel
Schauspielerin Nina Petri als Jazz-Musikerin unterwegs

Bei dem Brand in der Gaststätte wurde niemand verletzt.

Quelle: F. von Erichsen

Hanau. Wann die Wehren abziehen können, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache am frühen Morgen in der Gartenhütte eines nahe gelegenen Minigolfplatzes ausgebrochen. Ein Lieferant hatte den Brand bemerkt und zunächst den Pächter informiert. Dieser hatte die Polizei verständigt. Kurz nachdem die Wehren eingetroffen waren, griffen die Flammen auf die Gaststätte über und erfassten die leerstehenden Wohnräume im Obergeschoss.

Die Parkwirtschaft brannte völlig aus. Verletzt wurde niemand. Das Kurbad selbst wurde durch den Brand nicht beschädigt. Der Schaden liegt nach einer ersten Schätzung eines Polizeisprechers bei mehreren 100 000 Euro. Das ehemalige Kurhaus und der zugehörige Park aus dem 18. Jahrhundert sind ein beliebtes Ausflugsziel vor den Toren Hanaus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr