Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Bouffier eröffnet Internationalen Museumstag in Darmstadt

Museen Bouffier eröffnet Internationalen Museumstag in Darmstadt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat in Darmstadt den Internationalen Museumstag eröffnet. "In die Museen in Deutschland gehen mehr Menschen als in die Fußball-Stadien", sagte Bouffier am Sonntag zu deren Bedeutung.

Voriger Artikel
Severino Seeger siegt bei "DSDS"
Nächster Artikel
Junger Autofahrer und Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt

Volker Bouffier (CDU) im Hessischen Landesmuseum.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Darmstadt. Bundesweit wollten sich rund 1800 Ausstellungshäuser beteiligen. In Hessen waren es etwa 200. Das Motto der inzwischen 38. Ausgabe lautete "Museum. Gesellschaft. Zukunft." Auf dem Programm standen Sonderführungen, Workshops, Aktionen und Vorträge - meist bei freiem Eintritt. Bouffier ist derzeit Bundesratspräsident und damit traditionell der Schirmherr des Museumstages.

Ort der Auftaktveranstaltung in Darmstadt war das Hessische Landesmuseum. Es ist für rund 80 Millionen Euro saniert worden und gilt nun als topmodern. Aufgrund seiner Bandbreite zählt es zu den klassischen Universalmuseen. Im Landesmuseum ließen sich am Nachmittag laut Programm unter anderem Präparatoren über die Schulter schauen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr