Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Boom-Stadt Frankfurt wächst jeden Tag um 42 neue Bürger

Kommunen Boom-Stadt Frankfurt wächst jeden Tag um 42 neue Bürger

Frankfurt wächst und wächst: Jeden Tag kommen im Durchschnitt 42 neue Bürger dazu. Das sind 1288 Menschen im Monat, wie Stadtrat Jan Schneider (CDU) am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Wieder Brandstiftung in Lauterbach: Intensive Ermittlungen
Nächster Artikel
Mit Teppichmesser in den Hals geschnitten: Acht Jahre Haft

Frankfurt am Main wächst jährlich um 2,2 Prozent.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Ende 2014 wohnten genau 708 543 Menschen in der fünftgrößten deutschen Stadt. Das waren 15 201 mehr als zu Jahresbeginn. "Damit liegt die durchschnittlich jährliche Wachstumsrate seit zwei Jahren nahezu unverändert bei 2,2 Prozent - deutlich höher als in den Jahren zuvor."

Der Ausländeranteil beträgt 27,7 Prozent und ist damit innerhalb eines Jahres um 0,9 Prozentpunkte gewachsen. "Die Zunahme ist mehr als zur Hälfte auf EU-Bürger zurückzuführen", teilte die Stadt mit.

Bevölkerungsreichster Stadtteil ist Bockenheim mit rund 37 400 Einwohnern (plus 1,9 Prozent). Das stärkste Wachstum weist seit Jahren das Neubauviertel Riedberg auf: 2014 lag dieses Plus bei 11,4 Prozent (1583 Menschen). Zweitgrößter Stadtteil ist das Gallus, in dem das Neubaugebiet Europaviertel liegt. Mit einem Plus von rund 2300 Menschen (7,7 Prozent) war der absolute Zuwachs 2014 in dem Stadtteil am höchsten. Das Bahnhofsviertel, das 2013 noch die wenigsten Einwohner hatte, liegt mit einem Zuwachs von 320 Menschen (9,1 Prozent) knapp vor der Altstadt und Berkersheim.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr