Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bombendrohung in Frankfurt: Kein Sprengstoff gefunden

Kriminalität Bombendrohung in Frankfurt: Kein Sprengstoff gefunden

Nach dem Eingang einer Bombendrohung in einem Frankfurter Geschäft hat die Polizei schnell Entwarnung gegeben. "Wir haben keine verdächtigen Gegenstände entdeckt", sagte ein Sprecher nach der Durchsuchung des mehrgeschossigen Gebäudes.

Voriger Artikel
Mindestens ein Toter und Verletzte nach Motorradunfall
Nächster Artikel
Einbruch im Autohaus endet tödlich

Nach der Prüfung gab die Polizei das Geschäft in der Innenstadt wieder frei.

Quelle: F.Gentsch/Archiv

Frankfurt. Der Kleiderladen in einer belebten Einkaufsstraße hatte am Samstagnachmittag ein Fax bekommen, in dem das Wort "Bombe" stand. Die Mitarbeiter hätten sofort reagiert und den Laden geschlossen.

Die Beamten hätten die Drohung ernst genommen und alle Maßnahmen ergriffen, versicherte der Polizeisprecher. Zunächst räumten sie das Gebäude, dann schickten sie einen Spürhund. Dieser habe aber nicht auf Sprengstoff angeschlagen. Nach der Prüfung gab die Polizei das Gebäude wieder frei. Sie sucht nun nach dem Verfasser der Drohnachricht, den sie nach Informationen vom Montag zunächst noch nicht gefunden hatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr