Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Blockupy will "besonnen" blockieren

Demonstrationen Blockupy will "besonnen" blockieren

Das kapitalismuskritische Blockupy-Bündnis will die Eröffnungsfeier der Europäischen Zentralbank (EZB) am 18. März "besonnen" blockieren. Die Zugänge sollten mit Sitz- und Stehblockaden, Straßentheater und Trommelgruppen dicht gemacht werden, kündigte das Bündnis am Donnerstag an.

Frankfurt/Main. Sich den Verantwortlichen für die Kürzungspolitik der Troika in den Weg zu stellen, sei nicht nur legitim, sondern dringend geboten - "das werden wir entschieden tun, und das werden wir besonnen tun."

Ziel der Blockaden sei es, den Arbeitsalltag der EZB zu stören. Anwohner müssten keine Angst vor den Aktionen haben. Dasselbe gelte für die Demonstration am Nachmittag. "Wir wollen eine lebendige, bunte Demo, ... in der alle ungefährdet und unbeschadet mit demonstrieren können", teilte das Bündnis mit.

Erwartet werden mehr als 10 000 Demo-Teilnehmer. Die Frankfurter Polizei rechnet mit gewalttätigen Ausschreitungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama