Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Blockupy-Sonderzug zu EZB-Protesten in Frankfurt angekommen

Demonstrationen Blockupy-Sonderzug zu EZB-Protesten in Frankfurt angekommen

Ein Blockupy-Sonderzug von Berlin über Hannover und Göttingen ist am frühen Mittwochmorgen mit rund 900 Aktivisten am Bahnhof Frankfurt Süd angekommen. Der Sonderzug brachte sie zu den Blockupy-Protesten zur Eröffung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Mittwoch.

Voriger Artikel
Bewaffneter Täter überfällt Postbank-Filiale in Homberg
Nächster Artikel
Astronomen: Zur Sonnenfinsternis in eine Sternwarte gehen

Demonstranten sind mit Sonderzug zur EZB-Eröffnung gereist.

Quelle: Marius Becker

Frankfurt am Main. Die Ankunft der Demonstranten, die von einigen Polizisten empfangen wurden, verlief friedlich.

"Bisher gibt es hier keine Aufregung und keine scharfen Kontrollen", sagte Blockupy-Sprecher Sebastian Drewlo, der mit ihm Zug gesessen hatte. Bundespolizei-Sprecher Ralf Ströher sagte nach der Ankunft des Zugs: "Die Situation ist sehr entspannt."

Der Zug kam rund 100 Minuten später an als geplant. "Das hatte mit Blockupy nichts zu tun", sagte eine Sprecherin der Aktivisten. In Berlin hatte sich die Abfahrt verzögert aufgrund einer von der Aktion unabhängigen Störung am Gleis.

Allein zur zentralen Protest-Kundgebung zur Eröffnungsfeier für den spektakulären Neubau der EZB erwartet das banken- und kapitalismuskritische Blockupy-Bündnis mindestens 10 000 Teilnehmer. Die Organisatoren unterstrichen am Dienstag ihre friedlichen Absichten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr