Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bisher 15 Schweinegrippe-Fälle in Hessen

Impfaufruf Bisher 15 Schweinegrippe-Fälle in Hessen

Nach zwei Todesfällen wegen Schweinegrippe in Niedersachsen hat der hessische Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) zur Schutzimpfung aufgerufen.

Voriger Artikel
Gedenkstätte fürchtet "Totalschaden"
Nächster Artikel
Salz alle: Kein flächendeckender Winterdienst

Sozialminister Grüttner ruft zur Schutzimpfung auf, Professor Klenk aber warnt vor Panik. (Archiv)

Wiesbaden. Der diesjährige saisonale Grippeimpfstoff wirke gegen Schweinegrippe und andere Erregertypen, teilte Grüttner mit. In Hessen wurden seit Oktober insgesamt 15 Fälle von Infektionen mit dem Schweinegrippe-Erreger H1N1 gemeldet, alleine im Dezember waren es 11. Professor Hans-Dieter Klenk vom Institut für Virologie am Universitätsklinikum Marburg warnte im Radiosender hr- INFO vor Panik. Das H1N1-Virus sei bisher nicht gefährlicher einzustufen als andere Erreger, die in Deutschland kursierten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr