Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bewährungsstrafen für Mediziner wegen jahrelangen Betrugs

Prozesse Bewährungsstrafen für Mediziner wegen jahrelangen Betrugs

Zwei betrügerische Ärzte aus Mittelhessen sind zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Landgericht Gießen sprach die beiden Mediziner am Montag schuldig, zwischen 2007 und 2012 falsch abgerechnet und so einen Schaden von fast einer halben Million Euro angerichtet zu haben.

Voriger Artikel
Schule wegen Reizgas teilweise geräumt
Nächster Artikel
Beirat: Mitfinanzierung für Schallschutz gegen Bahnlärm

Der Prozess fand vor dem Landgericht Gießen statt.

Quelle: Marius Becker/Archiv

Gießen. Nach Angaben eines Justizsprechers gingen die Richter von insgesamt 21 Fällen des gemeinschaftlichen Betruges aus, wobei es siebenmal beim Versuch blieb. Dafür gab es Bewährungsstrafen zwischen einem Jahr und zehn Monaten und zwei Jahren.

Zu Beginn des Prozesses vergangene Woche hatten die 66 und 69 Jahre alten Ärzte aus dem Kreis Gießen ein Geständnis abgelegt. Laut der Anklage hatten sie Patientendaten untereinander ausgetauscht und so gegenseitige Vertretungsleistungen fingiert - und zu Unrecht abkassiert. Den Schaden hätten sie mittlerweile fast vollständig zurückgezahlt, sagte der Sprecher. Die Richter verdonnerten die Männer aber zu weiteren Zahlungen: Als Bewährungsauflage müssen sie insgesamt 55 000 Euro an die Staatskasse überweisen.

Der Fall war im April 2011 durch eine Verdachtsmitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen ins Rollen gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr